Katholische öffentliche Bücherei

EckLogo

St. Johannes Elz

Elternbibliothek

Im Untergeschoss haben wir eine umfangreiche Elternbibliothek eingerichtet. Sie umfasst Bücher zu allen Themen, die Eltern interessieren. Angefangen über Schwangerschaft, Baby und Kleinkind bis hin zu Schule, Kinderbeschäftigung, Pubertät u.v.m. Außerdem bieten wir die Zeitschrift "Familie & Co." an.

IMG_7211.jpg
IMG_7212.jpg

tiptoi – Jetzt neu im Bestand!

Sie sind in vielen Kinderzimmern vertreten – die interaktiven Bücher aus dem Ravensburger Verlag. Fährt das Kind mit einem elektronischen Lesestift über bestimmte Stellen im Buch, ertönen Geräusche, wird eine Geschichte erzählt, ein Lied gespielt oder etwas erklärt. tiptoi ist eine der erfolgreichsten Produktreihen, die Ravensburger auf den Markt gebracht hat.

In der Bücherei sind momentan alle lieferbaren tiptoi-Bücher und zwei Lesestifte zum Ausleihen vorhanden.

Der Bestand wird kontinuierlich ausgebaut!

tiptoi
borro_medien_logo
BiblPreis

Bücherei erhält zum dritten Mal Hessischen Bibliothekspreis

Nach 2001 und 2009 erhielt die Bücherei nun zum dritten Mal den Hessischen Förderpreis für ehrenamtlich geführte Büchereien. Der von der Sparkassen- Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem Landesverband Hessen im Deutschen Bibliotheksverband ausgelobte Förderpreis ist mit 1500 Euro dotiert. Im Rahmen einer Feierstunde nahm Büchereileiterin Sabine Berneiser die dazugehörige Urkunde vom Leiter der Sparkassen-Kulturstiftung Dr. Thomas Wurzel entgegen. In seiner Laudatio hob er die kontinuierlich auf hohem Niveau befindliche Arbeit des Büchereiteams hervor. Kundenorientiert ist sie durch benutzerfreundliche Öffnungszeiten, einen umfangreichen Medienbestand für alle Altersgruppen und das Angebot elektronischer Medien (E-Books, E-Paper, E-Audio). Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Leseförderung von Kindern, die bereits im Kindergarten beginnt.  

Das Preisgeld wird für besondere Aufgaben verwendet werden und keine ordentliche Haushaltsmittel ersetzen.

Unter den zahlreichen Gratulanten befanden sich Landrat Michel, Bürgermeister Horst Kaiser, Pfarrer Rehberg, der Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Patrick Ehlen und NASPA Regionalleiter Gunther Schmitz.

IMG_3201
IMG_4311
Spende_5

Großzügige Spende von Hiltrud Braun und Karl Nießler

Hiltrud Braun und Karl Nießler spendeten der Bücherei die stattliche Summe von 2200,- Euro. Das Paar verzichtete bei der gemeinsamen Geburtstagsfeier auf Geschenke und bat die Gäste um Spenden für die Bildung.

Tiptoi, Wieso, weshalb, warum & Asterix-Comics



Neues Gotteslob

Sie können das Gotteslob über unsere Bücherei direkt kaufen (Ausgaben Kunstleder schwarz und weinrot zu je 22,00 € sind vorrätig) oder bestellen (Ausgabe in Lederoptik schwarz mit Goldschnitt und Großdruckausgabe).

Passende Hüllen finden Sie in unserem Katalog "Buchspiegel", der in der Bücherei ausliegt.

Auch Geschenkartikel wie Rosenkränze, Kreuze, Kerzen und vieles mehr bietet der Borromäusverein an. Im aktuellen Katalog, der in unsere Bücherei ausliegt, finden Sie sicher das passende Geschenk. Oder Sie schauen unter



Statistik 2018

Sensationelle 21761 Medien haben wir 2018 an unsere Leser ausgeliehen!

Darunter waren 3218 virtuelle Medien aus unserer Onleihe!

Asterix babbelt hessisch: „Die Klaabankestadt“

Lesung mit Jürgen Leber, dem Asterix sein Hessischlehrer

Am Freitag, 15. März um 20.00 Uhr in der Bücherei


„Die KLAABANKESTADT“ ist der bereits 10. Hessische Asterix Mundartband. Übersetztund zusammegefuddelt von Jürgen Leber wurde der Original-Band „DieTrabantenstadt“.

Inhalt:

Julius Cäsar, der alde Babbsack will des klaane, gallische Kaff, des wo mir all so guud kenne tun, endgültig platt mache. Mit Hilfe des Architekten Spachtelhannes soll ganz in der Nähe des römischen Lagers Klaabembelum, also gewissermaßen Dribbdebach, eine neue Siedlung entstehen. Da wo kaa Sachse hause, sollen in Zukunft römische Zuwanderer ein neues Zuhause finden.

Die Eigeplackte erweisen sich jedoch schnell als schlappe Jammerlabbe und mit einem ganz speziellen hessischen Charme und viel Dummgebabbel widerstehen unsere Freunde diesem Angriff auf ihre kulturelle Identität…

Auch dieser Band entwickelt schnell ein gewohntes und ganz besonderes hessisches Eigenleben. Da wird nicht nur der eine oder andere Bembel weggebutzt, sondern auch nach Kräften gebadscht, geflatscht und gebummbt was das Zeug hält. Ein ganz besonderes Erlebnis für eingefleischte Asterix-Hessisch-Fans und alle, die es werden wollen. Guude!

Höchste Zeit also für die interaktive Asterix uff hessisch Lesung.


Hier lernen Sie die Grundzüge der hessischen Grammatik: "De Genitiv iss bei uns net vom aussterbe bedroht – den hat´s nie gebbe!", die korrekte hessische Aussprache: "Die Schnuud e bisje hänge lasse un dann schee locker aus em Unnerkiefer", sowie unverzichtbare Höflichkeitsfloskeln: "Ei guude, wie?"


Erleben Sie mit Asterix und Obelix die Welt der Hessen. Erfahren Sie das Geheimnis vom Handkäs mit Musik, was genau ein "neuner Bembelsche"ist und warum die alsemal "en nasse Käs im Säckel" habbe. Lernen Sie die beliebtesten hessischen Schimpfworte, von Bambelschnuut über Labbeduddelbis zum Zottelbock und werden Sie zum Dummbabbeler, wie er im Buche steht:"Geh fort!"

Ein vergnüglicher Abend für große und kleine Hessen und solche, die eswerden wollen.


Jürgen Leber – dem Asterix sein Hessischlehrer

Ob als Streetworker in Guatemala, Wahlbeobachter in El Salvador,Politikberater in Russland und Indonesien oder Student in Kolumbien – zu keinerZeit hat der Sprachvirtuose und Überzeugungshesse Jürgen Leber den Bezug zuseiner Heimat verloren. Schließlich haben ihn acht Jahre bei Opel inRüsselsheim ebenso geprägt, wie 16 Semester „Frankfurter Schule“...

Kein Wunder also, dass er 1997 den Übersetzerwettbewerb von Egmont vgsgewann und seitdem unserem kleinen, gallischen Freund „un dem seinemmobbelische Kumbel“ das hessisch babbele beibringt.

Heute lebt Leber überwiegend im Rhein-Main Gebiet und arbeitet mitbenachteiligten Jugendlichen, als Hochschuldozent für Wirtschaft, Politik undSoft Skills, (u.a. Hochschule Fresenius) sowie als Politikberater ininternationalen Zusammenhängen.

Auch beim Hessischen Rundfunk ist Leber ein gerngesehener Gast, als Eintracht-Fan,Struwwelpeter, Goethe, Trump, Grzimek oder eben als Hessischlehrer.

Karten zum Preisvon 10,- Euro gibt es in der Bücherei während der Öffnungszeiten montags von16.00 bis 19.00 Uhr und mittwochs und samstags von 16.00 bis 18.00 Uhr.

Die Lesung dauertca. 90 Minuten. Für die Stärkung der Lachmuskeln während der Pause ist auchgesorgt: es gibt Handkäs’ mit Äppler!





Cover Klaabankestadt